Menu

Hefefreie Ofenberliner

27. Februar 2017 - Kuchen und Torten, Süßes
Hefefreie Ofenberliner

Vegane, glutenfreie, hefefreie Ofenberliner – endlich mal ein allergikerfreundliches Rezept, was ohne Hefe und Frittieren auskommt!!!

Hefefreie Ofenberliner - Vegan & Glutenfrei

Karneval bzw. Fasching ist eigentlich nicht so mein Ding, aber Pfannkuchen bzw. Berliner oder Krapfen oder wie man es sonst so nennt, fand ich schon immer toll. Aber aufgrund von zahlreichen Allergien und Unverträglichkeiten und natürlich meiner veganen Lebensweise musste ich nun schon eine halbe Ewigkeit ohne diese Köstlichkeit auskommen!!! Ein Rezept ohne Gluten, Weizen, tierische Produkte und Hefe war nirgends zu finden, also musste ich improvisieren. Das Ergebnis ist sogar richtig gut geworden. Es schmeckt vielleicht nicht ganz so wie das Original, aber es kommt dem schon relativ nahe, wie ich finde.

Hefefreie Ofenberliner - Vegan & Glutenfrei

Bei diesem Rezept hat man zwei bis vier Optionen: Man kann den Teig in Muffin-, Mini-Muffin oder Cake-Pop-Förmchen, oder aber auch im Cake-Pop-Maker backen (letzteres habe ich allerdings noch nicht getestet). In Muffin-Förmchen werden sie brauner, aber auch etwas fester, während sie in Cake-Pop-Förmchen schön soft und weich bleiben, aber nicht ganz so braun werden (vielleicht hätte ich sie aber auch nur länger backen sollen/müssen). Mit der angegebenen Teigmenge erhält man etwa 6-9 Muffin-Berliner (je nachdem wie hoch man die Förmchen befüllt) oder 12 Mini-Muffin-Berliner oder 24 Cape-Pop-Berliner.

Hefefreie Ofenberliner - Vegan & Glutenfrei

Nach dem Backen habe ich meine Ofenberliner mit veganer Margarine bestrichen und in Zucker gewälzt. Man kann sie aber auch ganz ohne Fett zubereiten und dann mit Puderzucker bestreuen oder einfach pur naschen. Man kann auch versuchen, sie mit Aprikosengelee zu bestreichen und dann mit Puderzucker zu bestäuben – sicher auch eine schöne Variante. Gefüllt habe ich meine Pfannküchlein mit Erdbeermarmelade – also so wie ich das von früher her kenne. Aber man kann ja jede beliebige Marmelade, süßen Brotaufstrich oder auch Pudding zum Befüllen nehmen – je nachdem, was man so mag. … und nicht vergessen, einen mit zu Senf füllen ;)!

Hefefreie Ofenberliner
Hefefreie Ofenberliner
Print Recipe
Prep Time
15 Minuten
Cook Time
15 Minuten
Prep Time
15 Minuten
Cook Time
15 Minuten
Hefefreie Ofenberliner
Hefefreie Ofenberliner
Print Recipe
Prep Time
15 Minuten
Cook Time
15 Minuten
Prep Time
15 Minuten
Cook Time
15 Minuten
Ingredients
Servings:
Instructions
  1. Backofen auf 200°C vorheizen und Muffin- oder Cake-Pop-Förmchen einfetten. (Oder Cake-Pop-Maker einfetten und vorheizen)
  2. Pflanzenmilch mit Apfelessig mischen. In einer zweiten Schüssel alle trockenen Zutaten mischen.
  3. Pflanzenmilch-Mischung zu den trockenen Zutaten geben. Öl und Apfelmus dazugeben und gut vermengen.
  4. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und ca. 10 Minuten goldbraun backen.
  5. Die gebackenen Berliner kurz in der Form auskühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen, optional mit geschmolzener veganer Butter oder Margarine bestreichen und in Haushaltszucker wälzen oder mit Puderzucker bestreuen.
  6. Die Berliner beliebig füllen.
Recipe Notes

Mehl-Mix:

  • 75 g braunes Reismehl
  • 35 g Hirsemehl
  • 75 g Stärkemehl (ich habe Tapiokastärke verwendet)
Powered byWP Ultimate Recipe

2 thoughts on “Hefefreie Ofenberliner

Grit Sonntag

Habe die Ofenberliner eben probiert
ein tolles einfaches Rezept mit Gelinggarantie. Ging super schnell, habe die Mehlmischung von Schär für Kuchen und Kekse benutzt. Super weiter so !

Reply
    VeganGoesCrazy

    Danke! Es freut mich sehr, dass alles geklappt und auch geschmeckt hat!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.